Einbau eines Öhlins TTX GP Federbeines

!cid_E90D064E-B454-48B4-AFF9-AF85A170AFEADa es nach oben hin meist immer noch Möglichkeiten gibt – nach dem Motto – Das Bessere ist des Guten Feind – wurde das ohnehin nach höchsten ZUPIN Kriterien Modifizierte WP-Federbein gegen ein ÖHLINS TTX GP ersetzt.

Es besitzt die TTX Twin Tube Technologie und beruht auf den aktuellsten Erfahrungwerten von Öhlins in der MotoGP.

Die Einstellungen der Druck- und Zugstufendämpfung wurden aufgrund eines neuen Nadelventils mit modifizierter Führung und verändertem Strömungsbegrenzungsverhalten verbessert.

Dies ermöglicht eine noch präzisere Einstellung und absolut konstante Funktion.
Dadurch ist der Einstellbereich erneut erweitert und das Chassis Feedback nochmals verbessert.

Unbeschreiblich sensibles Ansprechen, feinste Einstellmöglichkeit und durch 14 mm Höhenversterstellbarkeit ist eine hervorragende Einflussnahme auf die Fahrwerksgeometrie nun möglich.

Ausführlicher Fahrbericht folgt ;-)

Alleine die Verarbeitung sowie die Haptik des Federbeines lassen das LiebhaberHerz höher schlagen!

Besonderes Kompliment an die Firma ZUPIN, deren Crew in höchst professioneller Weise agiert und auch die menschliche Komponente auf oberstem Niveau anzusiedeln ist!

Vielen herzlichen Dank nochmals für alles – jeder Besuch ist immer wieder auf’s Neue ein Erlebnis der besonderen Art!

!cid_12BDA096-11B3-46ED-B4BB-3BC91D564A48 !cid_029C5BC1-F6ED-49AF-9E8B-19EAAFEEF538 !cid_45DAB013-A756-410A-AE4D-A070B79AB5CE !cid_8698E8E7-9CDB-4686-926F-7C0559CCC96A !cid_333635C3-A36F-4790-8AA9-56A2B61FB30C !cid_B22E70FD-C5D0-4125-B183-67ADDFB91C32 !cid_C38837B0-15E4-4CB4-96AC-62AA718ACA1A !cid_CFF75488-2016-4949-8742-380D5A21D7ED !cid_D9F07D29-BE4B-430D-B54E-66B4EA744E97 !cid_D60A1CD8-6960-4E0D-8056-34C442C121E2 !cid_E24FA7DB-C495-4C24-902B-164A26F8FF32

Einige Gedanken zu “Einbau eines Öhlins TTX GP Federbeines

  1. HP VR6 Artikel Autor

    Hallo Hans Peter,

    das sieht gut aus!
    Bestimmt ist das ÖHLINS – Teil noch ein gutes Stück besser im Vergleich zu dem aufgearbeiteten White – Power.

    Die Jungs im Rennsport fahren nicht zum Spass alle mit der schwedischen Ware. Das Zeug ist sicher nicht gerade billig, ich denke aber trotzdem „preiswert“ im eigentlichen Wortsinn.

    Meine VR 6 hat jetzt 11500 km auf der Uhr, es werden wohl noch gut 2000 in dieser Saison dazukommen.
    Inspektion bei 10Tkm ist erledigt, alles soweit gut.

    Gesponnen hat die Elektronik mal bei knapp 40° Aussentemperatur.
    Der Motor wollte kein Gas mehr annehmen und die Ganganzeige hat mir den 7. Gang angezeigt…….

    Von einem Getriebe mit 7 Gängen wusste ich bis dahin noch garnix ;-)

    Zündung aus und wieder an, alles funktioniert. Hab dann nochmal die Batterie abgeklemmt um den Rechner zu booten, das kann nicht schaden.

    Seither keine Auffälligkeiten Moped macht saumäßig Spaß !!

    Soviel für den Moment.
    Bin gerade in Mopedurlaub mit meinem Sohn, an der Mosel, er mit KTM Duke 125 und ich mit BTA ALP 4.0. Ganz wunderbar !!!!

    Liebe Grüße nach Salzburg!

    Stefan

Schreibe einen Kommentar zu HP VR6 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.