Konstruktive Behebung – Steuerkettenproblem

Liebe VR6 Freunde, ich war heute bei Rupert Baindl – dem Konstrukteur unseres ursprünglichen Motoren-Prototyps und hatte ein sehr aufschlussreiches, interessantes wie auch ausgesprochen symphatisches Gespräch mit ihm.
Durch die Überleitung zur Serienproduktion wurden bedauerlicherweise konstruktive Details in der Form abgeändert, dass sie nicht mehr dem ursprünglichen Konzept von Rupert Baindl entsprachen und daraus resultierend, konstruktionsbedingte Nachteile in Kauf genommen wurden.

Bei diesem Gespräch ging es vorrangig um die konstruktive Modifikation unserer Motoren was das Problem des Längens und laufleistungsbedingtes Überspringen der Steuerkette betrifft.
Er war dabei sehr offen wie zugänglich und ist bereit uns eine dauerhafte Lösung anzubieten.
Es fand ja bereits unmittelbar nach unserem gemeinsamen Treffen ein ausführliches Telefonat mit ihm statt und er arbeitet und tüftelt bereits an der konstruktiven Abänderung des Problems.
Sobald es in die nächste Runde geht, werde ich Euch detailiert am Laufenden halten.

Schön finde ich, dass er trotz Arbeit bis zum Abwinken ein offenes Ohr für die Problematik hat und auch persönlich dieses leidige Thema so nicht stehen lassen möchte!

In diesem Sinne – nochmals ein herzliches Dankeschön an Rupert Baindl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.